Bestattungskosten in nur 2 Minuten gelöst bekommen.

Mit dem Sterbegeldrechner von Monuta sind Sie für dieses schwierige Thema finanziell bestens aufgestellt und sorgen für den Fall vor, dass die Angehörigen Ihre Bestattungskosten nicht tragen können . Mit nur wenigen Klicks beantworten Sie die Antragsfragen und gelangen in Kürze zum gewünschten  Versicherungsschutz. Sie können frei zwischen einer Versicherungssumme von 3.000 € bis 15.000 € wählen.

Hilfe zur Berechnung?

0177 / 80 88 512

0371 / 275 50 55 4

service@fiallo.de

Sterbegeld - für den Ernstfall die richtige Lösung.

Die Sterbegeldversicherung ist eine sinnvolle Alternative, um seine eigene Bestattung finanzieren zu können. Sie richtet sich somit an die Zielgruppe mit geringen finanziellen Mitteln, bei denen das Ersparte nicht genügt, um die eigenen Bestattungskosten zu decken. Denn auch für die Angehörigen kann eine plötzlich zu zahlende Bestattung den finanzielle Ruin bedeuten. Sterbegeldversicherung gibt es sowohl mit als auch ohne Gesundheitsfragen. Tarife ohne Gesundheitsfragen sind minimal teurer und beinhalten meist einige Monate Wartezeit, bevor die Versicherung volluimfänglich leistet. Oftmals wird die Beitragszahldauer auf das 85. Lebensjahr begrenzt. Verstirbt man danach, ist der Zeitpunkt völlig egal. Die Versicherung zahlt dann, wenn es passiert, die versicherte Todesfallsumme.

Was ist sinnvoller? Eine Risikolebensversicherung oder Sterbegeld?

Eine Risikolebensversicherung schließt man eher in jungen Jahren ab, um finanziell auf sich angewiesene Angehörige vor dem Fall des vorzeitigen Ablebens finanziell zu schützen. Hier ist die Beantwortung umfangreicher Gesundheitsfragen Voraussetzung für den Erhalt des Versicherungsschutzes. Die Sterbegeldversicherung hingegen hat lediglich minimale Gesundheitsfragen oder gar keine. Die Vertragslauftzeit ist ebenfalls nicht wie bei einer Risikolebensversicherung vertraglich begrenzt sondern sie läuft bis zum jeweiligen Eintritt des Versicherungsfalls, wobei die Beitragszahlweise oftmals auf das 85. Lebensjahr begrenzt ist. Eine Sterbegeldversicherung verfolgt somit ein völlig anderes Ziel als die Risikolebensversicherung und schütz vor dem Fall, dass bei einer Beerdigung die Bestattungskosten nicht den unmittelbaren Angehörigen aufgebürdet werden.

Die Nachfrage ist enorm.

Die Nachfrage nach Sterbegeldversicherungen ist enorm. Begründet wird diese mit den durch die Stiftung Warentest ermittelten durchschnittlichen Bestattungskosten, die sich auf 7.500 € belaufen. Für manch einen Rentner das letzte Vermögen. Daher ist es ratsam, bei bonitätsschwächeren Familien auf diesen finanziellen Ernstfall vorbereitet zu sein.

Sterbegeld Rechner

Die beliebtesten Anbieter