Förderung & Zuschüsse

SCHICHT 1)
Die sogenannten Basisrenten eignen als Steuersparmodell. Hier können die Sparbeiträge bis zum Jahre 2025 bis zu 100 % als Vorsorgeaufwand geltend gemacht werden und vermindern somit den persönlichen Steuersatz.

SCHICHT 2)
Die Betriebliche Vorsorge reduziert Sozialbeiträge in Form von Entgeltumwandlung. Dies hat den Vorteil, dass sich der Sparbeitrag in der Ansparphase reduziert. Die Erträge sind allerdings voll steuer- und krankenversicherungspflichtig. Mit Riester-Verträgen erhält man staatliche Prämien, sofern man mindestens 4 % seines Bruttoeinkommens investiert. Hat man Kinder, erhöht sich die eigene Zulage (154 €) um die Kinderzulage (300 €). Der Eigenbeitrag reduziert sich dabei um die erhlatene Förderung. Auch diese Verträge werden voll besteuert.

SCHICHT 3)
Für diese Schicht ist keine Förderung vorgesehen. Dafür ist sie mit Abstand die flexibelste Art der Altersvorsorge und wird am geringsten besteuert.